Fachschule für Gestaltung  >>  Stiftungsstipendiatin der Sto-Stiftung

: : Aus dem Handwerk an die Hochschule

Jasmin Pitzke – die neue

 

Stiftungsstipendiatin der Sto-Stiftung

und Schülerin der Fachschule für Gestaltung im zweiten Semester an der Bamala.

 

Jasmin Pitzke,
Stiftungsstipendiatin

der Sto-Stiftung
 

 

 

 

Schon in der siebten Runde lobt die Sto-Stiftung ein Stipendium für Farb- und Lacktechniker, bzw. Fachschüler für Gestaltung aus. Ziel ist es, ambitionierte Gesellen im Maler- und Lackiererhandwerk, die durch Weiterbildung einen höheren Abschluss anstreben mit einem Stipendium zu fördern.

Das Auftaktseminar für die 6 neuen Stipendiaten und ihre begleitenden Lehrer fand vom 9. bis 13. Juli 2017 in Potsdam statt. Bei einem beeindruckenden Programm hatten die Stiftungs-Stipendiaten Gelegenheit sich kennenzulernen, sich auszutauschen und erste Schritte in Richtung bundesweites „Networking“ zu
Unternehmen. Themen für die Arbeitssitzungen waren z.B.  Zeit- und Projektmanagement, hier waren Stipendiaten unter sich und arbeiteten mit einer Kommunikationstrainerin.

Potsdam ist ein geschichtsträchtigerOrt, der für Maler und Gestalter viele interessante Themen rund um Denkmäler und Denkmalschutz bietet. Es gibt unzählige historische Fassaden von Stadthäusern und eine riesige Zahl von Schlössern, Schlösschen, Pavillons, Eremitagen usw.

Besonderes Highlight war ein Besuch der Filmstudios in Babelsberg – um dort vom Chefausstatter Kröger in die Filmwelt der Maler entführt zu werden, Ein Handwerker, der viel zeigen und erzählen konnte, wie Bühnenmaler und Bühnenplastiker ein Filmset entstehen lassen.

Danach ging es an die Hochschule Potsdam, wo Stipendiaten und Lehrer einen Einblick in die Studiengänge „Design“ nehmen konnten und sich in einem Workshop für CAD-Programme/3-D-Drucker selbst ausprobieren konnten.

Text und Fotos: Karin Wickert 07_2017