okWir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone.
mehr erfahren »
Bundesfachschule für Werbetechnik  >>  Seminare

 

: :  3M Seminar

Von Elefanten und Ballerinas

 

Für die Meisterschülerinnen und Meisterschüler Werbetechnik galt es diesem Seminar sich
in bisher kaum gekannte Tiefen des Lackierprozesses einzuarbeiten.

Anwendungstechniker Bernd Fischer von der Firma 3M informierte
an real auftretenden Situationen
vor und nach dem Lackieren
über die Möglichkeiten von neuen und auch bereits seid längerem
am Markt bewährter Produkte.
Ein zentrales Thema rund um den Lackierprozess ist selbstverständlich der Gesundheitsschutz.
Dieser steht an erster Stelle der Arbeit und alle Anwesenden konnten ihn außerirdisch anmutend testen.
Am eigenen Körper wurde die Wirksamkeit von Partikelschutz spürbar gemacht.
Ab sofort gilt doppelt: Nie mehr ohne!

Die möglichst optimalen Anwendungen konnten die SchülerInnen an im Vorfeld selbst gebauten
„Versuchsanordnungen“ testen. Dazu gehört z.B., dass sich „Elefanten“ bei der Schlusslackierung
einschmuggeln, welche wieder entfernt werden müssen. In der Sprache der Fahrzeuglackierer bedeutet
dies nichts anderes, als dass ein relativ großes Staubkorn sich in der Lackierung befindet.
Dieser Einschluss wird nun durch schleifen entfernt und abschließend poliert.
Bei diesem Schleifvorgang wiederum können sogenannte „Ballerinas“ oder auch „Ringelkratzer“
auf der Oberfläche entstehen. Alle Infos untermauerte Herr Fischer immer praxisbezogen und es
konnten vielfältig auftretende Fragen zufriedenstellend beantwortet werden.

Die Bundesfachschule für Werbetechnik und die Meisterklasse bedankt sich recht herzlich bei
der Firma 3M und Bernd Fischer für die glänzend durchgeführte Schulung.
Text/Fotos_Bialek/Glaser_11/2018