VAB

 

 

: :  An zukünftige Fachkräfte in Handwerk und Industrie
werden immer umfangreichere  Anforderungen gestellt.
Hierfür ist eine solide Grundbildung nötig.

VAB

Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf

 

 

Schulform / Prüfung / Abschluss
: :  In Vollzeit bereitet diese Schulform Schüler/innen auf die praktischen und theoretischen Anforderungen
eines Berufes vor. Sie vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten, um daran anschließend eine betriebliche
Ausbildung erfolgreich zu absolvieren.

: :  Die Schüler/innen legen am Ende des Schuljahres eine Prüfung ab.

: :  Auf Antrag besteht die Möglichkeit, nach bestandener Zusatzprüfung, einen dem Hauptschulabschluss
gleichwertigen Bildungsstand zu bescheinigen.

: :  Nach erfolgreichem Abschluss dieser Schulform ist die Vermittlungschance in einen Ausbildungsberuf
oder eine Arbeitsstelle besonders gut.

: :  Sofern im Anschluss kein Ausbildungsvertrag abgeschlossen wird, ist der/die Schüler/in von der
weiteren Berufsschulpflicht befreit.

Aufnahmeverfahren
: :  Dem Aufnahmeantrag sind ein tabellarischer Lebenslauf, Nachweise des bisherigen
Bildungsweges und eine Kopie des letzten Zeugnisses beizufügen.

: :  Für den Schulbesuch wird kein Schulgeld erhoben.

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen wird Lernmittelfreiheit gewährt.
: :  Ein Fahrtkostenzuschuss kann nach Abzug des Eigenanteils gewährt werden.

Konzept
: :  Das Besondere an dem Ausbildungskonzept ist, dass die Vermittlung der Ausbildungsreife
oberste Priorität genießt.

: :
 
Die Entwicklung von Primärtugenden wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Höflichkeit, Sauberkeit,
Förderung von Leistungsbereitschaft, Leistungswille und Durchhaltevermögen,
Entwicklung von Kooperationsfähigkeit, Teamvermögen, Stärkung von Kommunikations- und Konfliktfähigkeit,
Entwicklung von Wertmaßstäben und Beurteilungsvermögen bezogen auf die eigene Leistung
und die Entwicklung von Eigenverantwortung werden gefördert.

: :
 
Dabei orientiert sich die Methodik der Ausbildung u. a. am Lernfeldgedanken und am
selbstorganisierten Lernen.

Ausbildungsinhalte / Ausblick

: :
 
Es ist ein Praktikum im Betrieb während der Ausbildung verpflichtend zu absolvieren,
in denen die Schüler/innen sich im Betrieb bewähren und sich für eine anschließende Ausbildung empfehlen.

: :
 
Auf Antrag können sich die Schüler/innen für zusätzliche Praktika beurlauben lassen.

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für eine persönliche Beratung.
Badische Malerfachschule Lahr
Ludwig-Frank-Straße 16
77933 Lahr
Tel.  0 78 21 - 9  9 0 29 - 0
Fax  0 78 21 - 9  9 0 29 - 15
info@bamala.de
www.bamala.de