okWir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone.
mehr erfahren »
Malerfachschule  >>  Exkursionen für angehende Malermeister

: : Sto AG

Kreative Innenraumgestaltung

Eine weitere Exkursion der angehenden Malermeister und Malermeisterinnen
des aktuellen Vorbereitungsjahrgangs führte über den Schwarzwald zu dem
Stühlinger Unternehmen Sto AG, direkt an der Schweizer Grenze.

Der Schwerpunkt der 2-tägigen Fortbildung war die kreative und hochwertige Innenraumgestaltung in
den Werkstatträumen der Firma. Jeder und jede hatte die Gelegenheit die verschiedenen
Sto-Materialien auf Musterplatten zu testen. Es wurden zahlreiche Kreativtechniken gezeigt und ausprobiert.
In der Gruppe wurden jeweils die Ergebnisse besprochen und Variationsmöglichkeiten diskutiert.
Am 2. Tag führte ein Betriebsrundgang vorbei an modernen Abfüllanlagen, zum riesigen, voll automatisierten
Hochregallager und auch in die Info-Fabrik der Firma. Schon die Räumlichkeiten beeindrucken jedes
Mal aufs Neue. Zwei ehemalige Kalkbrennöfen sind heutzutage begehbar und beherbergen „Geschichte“
des Unternehmens. Außerdem gibt die Infofabrik einen Überblick über eine unendliche Menge an Oberflächen,
Variationen von Dämmsystemen und viele Möglichkeiten im Eigenversuch Anstricheigenschaften zu testen.
Vielen Dank Sto – wir kommen gerne wieder.

Text: Wickert / Fotos: Stöhr_04/2018

 

 


: : Verkaufstraining und Vergabeverhandlungen

Eine Übung für das Maler(leben)

Traditionell zum Jahresauftakt ist die Malermeisterklasse der Bamala der Einladung der Fa. HS
nach Eschbach auf den schönen Weinstetter Hof gefolgt.
Geschäftsführer Karl-Heinz Guy hat mit seinem Team den informationsreichen Arbeitstag gut vorbereitet
und zusammen mit unseren Meisterschülern das dichte Programm abgearbeitet.
Zum Start gab Psychologin und Unternehmenscoach Antja Schuck-Schmidt einen kurzweiligen Einblick in
Verkaufs- und Kundenpsychologie.
Danach ging es an die Arbeit: Zuerst die Baustellenbesichtigung, dann die Erstellung des LV und schließlich
die Vergabeverhandlung mit erfahrenen und zähen Verhandlern – alles beobachtet von der Videokamera.
Die abschließende Analyse von Stärken und Schwächen und der Erkenntnis was aus den Schwächen zu lernen
ist rundete den Tag ab.


Text: Wickert / Fotos: HS_03/2018


Feierabend auf der Chrysanthema


Schüler und Lehrer der Malermeisterklasse treffen sich zum Feierabend-
Punsch beim Tipi auf der Lahrer Chrysanthema.

Text+Fotos: Wickert_11/2017