Bundesfachschule für Werbetechnik  >>  Exkursionen 2017 / 2018

T E X T  /  F O T O S  E N N E K I N G _ 0 1 _ 2 0 1 8 

 

Fachschulunterricht der anderern Art!

 

Wie immer begleiten viele Fachexkursionen und -vorträge die schulische
Meisterausbildung und jetzt den Jahrgang 2017/2018!

 

: :  Renolith

Die erste Fachschulexkursion führte die Meisterschüler am 15. November 2017 zur Firma Renolith nach Frankental.
Zu Beginn erhielten die Meisterschüler eine ausführliche Information über verschiedene Folientechnologien
(Kalandrier- und Gießverfahren). Nach einer Stärkung folgte ein interessanter Rundgang durch das Werk, wobei ein
besonderes Augenmerk dem hautnahen Erleben des Kalandriervorgangs galt.
Des Weiteren wurden auch Einblicke in Labortechnik und Farbeinstellung bei der Folienherstellung gewährt.
Mit dem Rundgang durchs klimatisierte Lager und einer abschließenden Diskussion endete ein lehrreich und
interessanter Tag bei der Firma Renolith.

 

: : Maas und Roos
Am 20. November 2017 wurden die Meisterschüler vom  Betriebsleiter und ehemaligen Meisterschüler
Jochen Kleblein in Hilpoldstein begrüßt. Nach einer kurzen Kaffeepause erfolgte eine Führung durchs Werk 1.
Dabei wurde ein Überblick über die betriebsinterne EDV gegeben. Beim weiteren Rundgang konnten
moderne Fertigungsmaschinen für Kunststoff- und Metallbearbeitung in Augenschein genommen werden.

Zum Mittagessen ging die Fahrt ins Werk 2. Bei dem anschließenden Rundgang durch das Werk 2 und
dem neuen Werk 3 konnte man erleben, wie mit hochmoderner und innovativer Technologie Profilbuchstaben
auf sehr individuelle Weise hergestellt werden können.

 

: : 3A Composite
Eine zweitägige Exkursion führte  am 27. und 28. November  zuerst zur Firma  AIREX (Sins/CH),
die extrudierte PVC-Halbzeuge herstellen und verschiedene Spezialschäume, wie sie beispielsweise
beim Kfz-, Schiffs- oder Flugzeugbau oder in Windkraftanlagen eingesetzt werden.
Nach der Begrüßung durch Herrn Keller wurde die Gruppe über die Herstellung und Verarbeitung
der Produkte informiert. Anschließend an das gemeinsame Mittagessen erfolgte eine Führung
durch die Produktionsanlagen. Nach einer abschließenden Diskussionsrunde trat die Gruppe
schließlich die Weiterreise an.
Mit der Fahrt ins Hotel in Singen und einem gemeinsamen gemütlichen Abendessen endete
der erste Tag.

Am zweiten Tag wurde die Meisterklasse bei 3A im Alu-Werk in Singen erwartet.
Herr Pieper informierte über die Produktion und Verarbeitung von Aluminiumwerkstoffen und die neuesten
Produktpaletten. Weiterhin wurde über Montagetechniken und statische Berechnungen informiert.
In der neuen Musterwerkstatt wurde eindrucksvoll durch Herrn Yasar Tikves die Fräskanttechnik an
Alu-Verbund-Platten mit dem neuen CNC Bearbeitungscentrum vorgeführt.
Ein Rundgang durchs Werksgelände mit Besuch der Lackierbandanlage, Presswerk und der Produktion
von Aluverbundplatten rundete den Besuch ab.

 

: : 3A Kapa
Das neue Schuljahr 2018 begann am 08.01.mit einer erneuten Exkursion ins ferne Osnabrück.
Herr Schmitt von der Firma 3A Composite und Herr Lücking von Kapa Osnabrück begrüßten
die Meisterschüler im Restaurant Rampendahl bei einem gemütlichen Abendessen.
Am nächsten Tag wurden die Meisterschüler von Frau Ziegler im Schulungscenter der Firma Kapa
erwartet. Nach einer kurzen Einführung der Produktpalette folgte eine interessante Werksführung.
Bei der anschließenden praktischen Anwenderschulung mit den vielseitigen Produkten konnte
jeder sein Können unter Beweis stellen.
Eine sehr gute Übersicht der Produktpalette rundete den Besuch im Hause Kapa ab.

 

: : Menden Buchstaben
Auf Einladung der Firma Menden Buchstaben in Essen-Kettwig wurden die Meisterschüler am Abend
des 09.01 durch die ehemaligen Meisterschüler Sascha Schlüter und Henrik Schmitt im Restaurant
Road Stop begrüßt.

Am nächsten Morgen empfing Herr Schlüter die Gruppe im Show Room des Unternehmens.
Nach einer Firmen Präsentation waren alle Teilnehmer sehr gespannt auf die ausgiebige Werksführung.
Die unglaublich großen Lager und Produktionshallen beeindruckten die Meisterschüler sehr.
Vorführungen in der Produktion durch Mitarbeiter der Firma Menden machten den Werksrundgang
zu einem Erlebnis.
Nach dem Mittagessen führte der Geschäftsführer der Firma Chiplite  Herr Klan die neuesten LED
Produkte vor und erläuterte deren Vorteile. Damit endete die dreitägige Fortbildung.

 

: : Epilog
Nach 37 Jahren an der  Bundesfachschule für Werbetechnik endet in diesem Jahr meine
berufliche Aktivität als Technischer Lehrer.
In diesem Zeitraum hat der Beruf  des Schilder-und Lichtreklamehersteller einen unglaublichen
Wandel durchlebt. Eine sehr große Anzahl Auszubildender und Fachschüler der Werbetechnik
durfte ich zur Gesellenprüfung und zur Meisterprüfung begleiten.
Nur durch ständigen Kontakt und unzähligen Exkursionen zu Produktherstellern, Zulieferern
und Unternehmen der Werbetechnik war es mir möglich, immer auf dem neusten Stand der
Technik zu sein.
Nur so konnte ich diese Aufgabe meistern und meinen Aufgaben gerecht werden.
Ich möchte mich auf diesem Wege bei Ihnen allen für diese lebhafte, vertrauensvolle und
wertvolle Unterstützung bedanken.
Hartmut Enneking