Fachschule für Gestaltung  >>  Infos zur Ausbildung

 

 

AUSBILDUNG ZUM STAATLICH

GEPRÜFTEN GESTALTER

: : und Vorbereitung auf die Meisterprüfung

 
 


Die drei Berufsgruppen Maler, Lackierer sowie Schilder- und Lichtreklamehersteller können zusammen diesen zweijährigen Ausbildungsgang besuchen.

Neben den allgemeinbildenden Fächern Betriebliche Kommunikation, Mathematik
und Englisch liegt ein deutlicher Schwerpunkt auf den gestaltenden Fächern wie
Gestaltungslehre, Entwurf und Schrift: Eine wichtige Rolle spielt hierbei die Ausbildung
und Arbeit am Computer.

Am Ende des ersten Ausbildungsjahres kann die Meisterprüfung abgelegt werden.
Dazu wird für den fachtheoretischen und fachpraktischen Teil der Meisterprüfungs-
vorbereitung jede Berufsgruppe in speziellen Klassen unterrichtet.

Die Abschlussprüfung der Fachschule für Gestaltung am Ende der zweiten
Ausbildungshälfte umfasst eine schriftliche und mündliche Prüfung. Daneben ist eine fächerübergreifende Abschlussarbeit zu fertigen, zu dokumentieren und vor einem fachkundigen Publikum zu präsentieren.

 

 

 

 

 

Der Ausbildungsgang
vermittelt Ihnen erweitertes
Wissen und vertiefte
Fähigkeiten in Ihrem Beruf
und eröffnet Ihnen somit
die Möglichkeit, leitende
Positionen in Handwerk und
Industrie zu übernehmen.

 

 

 

 

 

 

   

 

Mit erfolgreichem Bestehen
der Prüfung erlangen
Sie die Titel/Abschlüsse:

Staatlich geprüfter Gestalter,

Meister im
entsprechenden
Handwerk,

Fachhochschulreife